Rechtsanwältin Sabine Katja Schebur

Mein Schwerpunkt Insolvenzrecht

Ihre unabhängige Interessenvertretung gegenüber den Insolvenzgerichten & Insolvenzverwaltern

Ich habe mich bewusst gegen eine Bestellung als Insolvenzverwalterin/Treuhänderin durch die Insolvenzgerichte entschieden, damit ich Ihre Gläubiger- bzw. Schuldnerinteressen unabhängig gegenüber den Insolvenzgerichten/Insolvenzverwaltern vertreten kann. 

Insolvenz des Unternehmers / Freiberuflers

Wenn Ihnen die Schulden über den Kopf wachsen, berate ich Sie im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens hinsichtlich der Zweckmäßigkeit  und den Erfolgsaussichten einer Eigenantragstellung mit gleichzeitigem Antrag auf Restschuldbefreiung. Der Antrag mit den erforderlichen Unterlagen wird dann durch unsere Kanzlei vorbereitet und bei dem zuständigen Insolvenzgericht eingereicht. Bis zur Verfahrenseröffnung stehe ich Ihnen bei Rückfragen durch das antragsbearbeitende Gericht mit Rat und Tat zur Seite. 

Eine Vertretung des Schuldners nach Verfahrenseröffnung gegenüber dem Insolvenzverwalter kann erfolgen, wenn dies gewünscht ist.

Geschäftsführer einer GmbH / Vorstand einer AG

Droht Ihrem Unternehmen die Insolvenz oder ist der Insolvenzgrund schon eingetreten, sind Sie bezüglich der Insolvenzantragseinreichung an gesetzlich vorgeschriebene Fristen gebunden. Werden diese nicht eingehalten, so droht die zivilrechtliche Haftung sowie die Einleitung eines Strafverfahrens. Wir beraten Sie hinsichtlich bestehender Haftungsrisiken und bereiten bei Erforderlichkeit den Insolvenzantrag vor.

Privatinsolvenz / Verbraucherinsolvenz / Schuldenberatung

Wenn Ihnen die Schulden über den Kopf wachsen, berate ich Sie im Vorfeld der Insolvenz, führe außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren durch und bereite Ihren Insolvenzantrag vor. Nach der Einreichung Ihres Antrages stehe ich Ihnen bis zur Insolvenzeröffnung bei Rückfragen durch das Gericht mit Rat und Tat zur Seite.

Für die anwaltliche Beratung und die Durchführung des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens wird bei Bedürftigkeit durch die Amtsgerichte Beratungshilfe bewilligt. Nicht immer muss ein Schuldenberg auch zu einer Eröffnung des Insolvenzverfahrens führen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch eine außergerichtliche Einigung aussichtsreich sein. Nach Mandatserteilung treten wir mit Ihren Gläubigern in der Regel innerhalb von 1 bis 3 Werktagen in Kontakt.

Sind Sie als Forderungsinhaber / Gläubiger (z.B. als Lieferant) von einer Insolvenz betroffen?

Ich berate und vertrete Sie bezüglich der Anfechtung von Rechtsgeschäften, nehme Ihnen außergerichtliche Vergleiche ab und  vereinbare und verwalte Lieferantenpoole & Sicherungspoole.

Die Insolvenzverwalterhaftung führt immer öfter zu einem Rechtsstreit zwischen Gläubiger und Insolvenzverwalter. Unter Umständen könnte eine Pflichtverletzung vorliegen, die eine Schadensersatzpflicht des Verwalters begründet, z.B. wenn Vermögensgegenstände unter Wert verkauft werden oder die Prüfung der Forderungen, die zur Tabelle angemeldet werden, nur bruchstückhaft erfolgt. Dies hat zur Folge, dass sich bei massehaltigen Verfahren Ihre Auszahlungsquote verringern könnte. Ein Beratungsgespräch kann Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihre Rechte gegenüber dem Verwalter stärken können. Geben Sie Ihre Forderung nicht verloren.

Verteidigung gegen Anfechtungsansprüche von Insolvenzverwaltern

Sehen Sie sich als Privatperson, Inhaber eines Unternehmens oder als Familienmitglied im Rahmen eins Nachlassinsolvenzverfahrens dem Anfechtungsanspruch eines Insolvenzverwalters ausgesetzt? Anfechtungsansprüche können schnell horrende Höhen erreichen, sind aber in den seltensten Fällen voll durchsetzbar. Ich prüfe die Rechtmäßigkeit der geltend gemachten Ansprüche und vertrete Sie vorgerichtlich gegenüber dem Insolvenzverwalter bzw. im Rahmen einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Haftung als Geschäftsführer nach Insolvenzeröffnung

Ich berate und vertrete Sie in Schadensersatzklagen des Insolvenzverwalters wegen Geschäftsführerhaftung. 

Insolvenzfeste Bestellung von Kreditsicherheiten

Bei der Begründung von Vertragsverhältnissen können Sie bereits dafür Sorge tragen, dass Ihr Zahlungsanspruch auch in der Insolvenz noch werthaltig ist. Ich berate Sie hinsichtlich der für Sie zu bestellenden Sicherheit am Vermögen des Vertragspartners und formulieren für Sie entsprechende Verträge.

Arbeitsrecht

Für Arbeitnehmer

  • Ich berate und vertrete Sie in Kündigungsschutzverfahren vor den Arbeitsgerichten.
  • Ich prüfe Ihren Arbeitsvertrag vor der Neuaufnahme einer Tätigkeit.
  • Ich handle für Sie Aufhebungsvereinbarungen bzw. Abwicklungsverträge bei Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses aus. Hierzu gehören auch eventuell zu zahlende Abfindungen.

Für Arbeitgeber

Ich berate und vertrete Sie als Unternehmer bereits vor Begründung von Arbeitsverhältnissen sowie im Vorfeld von Beendigungen von Arbeitsverhältnissen.  Es können so unnötige Formfehler und Wirksamkeitshindernisse vermieden werden.

Bedenken Sie, dass die Kosten für anwaltliche Beratung sich in Anbetracht der durch die Formfehler verursachten Prozessrisiken regelmäßig rechnen. Unsere Beratung erfolgt bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen,  Abmahnungen, Aufhebungsvereinbarungen und Kündigungsschutzverfahren.

Bankrecht

Fühlen Sie sich bei Anlage Ihres Kapitals durch einen Bankmitarbeiter oder Makler falsch beraten z.B. beim Kauf von Zertifikaten, bei der Beteiligung an Unternehmen oder Immobilienfonds, nehme ich Ihre Rechte gegenüber der Bank, dem Fonds bzw. dem Unternehmen war.

Ich berate und begleite Sie bei finanziellen Engagements, wie Darlehensaufnahme, Bürgschaft, Eigentumsvorbehaltsverkauf und Sicherungsübereignung.

Nehmen Sie als Kreditnehmer Ihre Rechte gegenüber der Bank wahr. Oft weisen Kreditverträge Bedingungen auf, in die ein Kreditnehmer schnell hineingerät, aber nur mit großer Anstrengung wieder herauskommt. Die Rechtsprechung hierzu ist umfangreich. Es gibt Entscheidungen, die es ermöglichen doch noch hilfreich einzugreifen.

Unterstütze Sie bei Widerruf von Kreditverträgen, wie z.B. zur Finanzierung von Immobilien sowie bei der Rückforderung von unberechtigten Bearbeitungsgebühren.

Zwangsvollstreckung und Forderungseinzug

Bei Zahlungsansprüchen übernehme ich für Sie die außergerichtliche Geltendmachung Ihrer Forderung sowie die sich eventuell daran anschließende außergerichtliche Konfliktlösung im Interesse meines Mandanten. Häufig ist dies die kostengünstigere und schnellere Variante.

Jedoch sollte mit der Titulierung Ihres Anspruches nicht lange gewartet werden. Aus Titeln können Sie 30 Jahre lang vollstrecken. Ein nichttitulierter Anspruch unterliegt den kurzen Verjährungsfristen. Zur Titulierung Ihres Anspruchs steht das automatisierte gerichtliche Mahnverfahren zur Verfügung (schneller und kostengünstiger) oder die Beschreitung des Klagewegs.

Ist Ihr Anspruch tituliert, übernehme ich für Sie die Einleitung von Vollstreckungsmaßnahmen. Hierzu müssen die Daten des Schuldners, wie Kontoverbindung, Arbeitgeber etc. beschafft werden. Die Einleitung von Vollstreckungsmaßnahmen sollte, unter Berücksichtigung der Kenntnislage über den Schuldner, individuell ausgewählt werden. Dem sein Vermögen verschleiernden Schuldner kann mit entsprechenden Mitteln begegnet werden.